fashion

OUTFIT / CASUAL TRAVEL OUTFIT

OUTFIT / CASUAL TRAVEL OUTFIT

Transparenz: Die mit Sternchen gekennzeichneten Produkten sind PR-Samples – Merci <3

Wenn ich verreise, dann nehme ich ungelogen IMMER zu viel mit. Schon seit ich klein bin. Ob damals zur Klassenfahrt oder heute im Urlaub. Sogar nur wenn ich beruflich eine Nacht in einer anderen Stadt bin, habe ich immer zu viel Kram dabei. Weil ja immer alles passieren könnte nicht war? Blöd nur, wenn man irgendwie immer viel zu voll gepackt herumläuft, tausend Taschen tragen muss und somit alles nur noch stressiger wird.

Dementsprechend war es schon längst an der Zeit für einen neuen, ordentlichen Koffer. Mein altes Modell war schon ungefähr tausend Jahre alt. Die Rollen waren so hinüber, dass ständig die ganze Nachbarschaft aufgeweckt wurde, da er so einen Lärm verursacht hat. Besonders angenehm um fünf Uhr morgens.
Abgelöst wurde er jetzt endlich von diesem zauberhaften, schwarzen Modell von Briggs & Riley*. Ohne Scherz: Ich liebe, liebe diesen Koffer. 

1.) Dieser Koffer ist unglaublich leicht. Für mich kleine, schwache Person also optimal. Denn ich muss eigentlich immer jemanden um Hilfe beim Tragen bitten. Und zudem ist er unglaublich wendig. Durch seine vier Rollen lässt er sich problemlos in alle Richtungen schieben bzw. rollen. Gerade, wenn es mal schnell gehen muss, ist diese Flexibilität einfach Goldwert.

2.) Man kann diesen Koffern einfach vergrößern. MEGA oder? Zwischen den beiden Schalen ist nämlich ein zusätzlicher Stoff eingenäht, sodass man den Koffer praktisch räumlich aufziehen kann. Das bedeutet, wenn man auf seiner Rückreise theoretisch mehr Zeug dabei hat (was ja bei kleinen Shoppingtouren ganz schnell mal passieren kann) ist das jetzt gar kein Problem mehr. Andersherum kann man den Koffer mit einem einzigen Handgriff auch wieder zusammendrücken. Die Luft entweicht und der Inhalt kann nicht im Inneren herumfliegen. Somit hat mein kleiner Koffer dann wieder das Cain-Size-Format. Verrückt oder?

3.) Er ist leise. Wahrscheinlich nicht für jeden ein wichtiger Punkt, aber wie ich am Anfang schon geschrieben habe, für mich so krass relevant. Mein alter Koffer war einfach sooooo laut.
Besonders, wenn ich mit dem Koffer noch schnell in die City musste, ist es mir immer so unangenehm gewesen. Mit diesem Koffer sieht die Sache ganz anders aus! Damit sind Erledigungen in der Innenstadt gar kein Problem.

Ein weiteres Muss beim Reisen, ist ein bequemes Outfit. Eine Kombination die am liebsten nicht zwickt und dem einem zu kalt werden kann. Gerade bei längeren Unternehmungen. Habt ihr auch das Gefühl, dass es in der Bahn und im Flugzeug immer zieht? Deswegen habe ich eigentlich immer einen kuschligen Pullover oder Jacke dabei. Und deswegen auch immer zu viele Klamotten dabei.
Diesmal war es meine absolute Lieblingshose von Asos, sowie meinen Camelcoat von Zara. In Kombination unschlagbar. Wie reist ihr am liebsten?

Mantel – Zara
Pullover – Zara
Culotte – Asos
Schuhe – Puma
Koffer – Briggs & Riley
Sonnenbrille – Ace & Tate
Posted by melaniediduch in Allgemein, Lifestyle, 8 comments
JAHRESRÜCKBLICK / HALLO ERWACHSENSEIN

JAHRESRÜCKBLICK / HALLO ERWACHSENSEIN

HALLO ERWACHSENSEIN
Die vergangenen Jahren war ich kein großer Fan von Jahresrückblicken. Vielleicht lag es daran, dass die letzten drei Jahre so schnell vergingen, dass es mir bisschen Angst machte, festzustellen, dass viel mehr hätte passieren müssen. In meiner Vorstellung zumindest. Auch hielt ich nicht viel von Vorsätzen, da ich nicht einsah, warum damit bis zum Jahreswechsel hätte warte sollen.
Letzten Monat bin ich siebenundzwanzig geworden und in meiner Vorstellung sollten die letzten drei Jahre, also meine Mittzwanziger, immer die besten werden. Frisch von der Uni war man hoch motiviert, die Welt zu verändern. Alle Möglichkeiten standen einem offen. Die nächste Etappe stand sozusagen bevor. Die Erkenntnis, was man im Leben eigentlich möchte, der erste richtige Job, der einem natürlich Spaß machen sollte, meist verbunden mit einem neuen Zuhause. Man war eben kurz vor dem Erwachsensein. Das vermeintliche Ziel damals schien im eigenen Leben ankommen.
Nun sind all diese Dinge passiert. Unerklärlicherweise bin ich einfach so in diesem Erwachsensein angekommen. Seit fast zwei Jahren bin ich hier in Hamburg, in meinem ersten richtigen Job, meiner ersten richtigen Festanstellung, der ersten eigenen Wohnung und all den Verantwortungen. Aber all das ist im Eiltempo passiert.
HALLO ERWACHSENSEIN
WAS ICH IM LETZTEN JAHR GELERNT HABE
Die letzten zwei Jahre sind definitiv an mir vorbei gerauscht. Klar gab es einpaar Ereignisse, die herausstachen und man somit die vergangen Zeit unterteilen konnte. Aber eigentlich ist nichts Großes passiert. Man hat neuerdings eine Tagesroutine, stellt sich als nächste Anschaffung eine Spülmaschine vor und plant am Wochenende so viel Schlaf wie möglich ein. Obwohl ich immer gerne draußen mit Freunden war, sind die drei Stunden abends auf dem Sofa heilig. Denn mehr Zeit gibt es dann auch nicht mehr für mich alleine. Sie verfliegt einfach zu schnell.
Dabei habe ich Hamburg als Großstadt mit seinen unzähligen Facetten und Möglichkeiten sofort in mein Herz geschlossen. Aber auch die allererste Wohnung, wie ich sie nicht passender hätte treffen können. Ich habe die wundervollsten Freunde um mich herum, die einen jeden Tag auf’s Neue antreiben, inspirieren und motivieren. Aber auch jobtechnisch weiß ich langsam, wo es hingehen soll.
Nur leider hatte ich bis jetzt immer das Gefühl, diese ganzen Glücksgriffe nicht in ihrer vollen Gänze genießen zu können. Dass da noch mehr drinnen stecken könnte, als die jetzige Situation es hergibt.
Auch bin ich dieses Jahr das erste Mal an meine Grenzen gestoßen, physisch und psychisch. Was mich kurz aufschrecken ließ. Kurz war dieser Punkt da, an dem man vollkommen ausgelaugt war. Auch das war eine Situation, von der ich immer dachte, dass ich noch weit von ihr entfernt sein würde. Also musste ich auch letztes Jahr lernen Nein zu sagen.
HALLO ERWACHSENSEIN
WAS FÜR DIESES JAHR ANSTEHT
Mein Leben einmal umkrempeln und was Neues ausprobieren. Warum auch nicht. Einfach mal wieder ins Kalte Nass springen, weil es einem vielleicht doch gut tun könnte. Sich wieder Ziele und Etappen setzten. Mal wieder das zu machen was mich Glücklich macht, mal wieder das Leben genießen. Wie gesagt, ich war nie ein großer Fan von Vorsätzen à la jeden Tag genießen zu müssen. Aber gerade jetzt fühlt es sich richtig an, sich mal wieder kurz auf sich selbst zu konzentrieren.
HALLO ERWACHSENSEIN

 

Posted by melaniediduch in Allgemein, Featured, Lifestyle, 5 comments
OUTFIT / CHRISTMAS HOLIDAYS

OUTFIT / CHRISTMAS HOLIDAYS

Das Beste an den Feiertagen? Das gemütliche Einkuscheln auf dem Sofa, am liebsten mit einer heißen Tasse Café, ein paar Leckereien zum Naschen und einer Kerze, die in der Ecke flackert. Die volle Dosis Gemütlichkeit eben. Erst nachts schlafen gehen und so lange ausschlafen wie man möchte. Einfach Zeit haben. Diesen Part des Jahres hab ich schon seit Monaten herbei gesehnt. Keine Termine, keine Verabredungen. Nachdem nämlich alle großen Weihnachtsessen absolviert sind, kann man sich diese paar Tage auch in aller Ruhe nehmen und sie in vollen Zügen genießen.

Ich hatte in diesem Post ja schon angedeutet, dass ich outfittechnisch eher ein Fan von Gemütlichkeit als von Glitzer-Roben an Weihnachten bin. Ein Pullover kombiniert mit Rock und High Heels ist seit Jahren mein Standard-Outfit für die Weihnachtstage, was mir so zusätzlichen den Stress vor den Feiertagen nimmt. 

Was mir die ganze Zeit dieses Jahr fehlte, war ein ordentlicher, schicker Wintermantel. Einer den man eben auch zu den Großeltern anziehen kann, der aber wiederum zu allem passt, ob es nun die funkelnde Clutch oder der schwarze Hoodie ist. 
Dieses Modell habe ich beim Durchstöbern bei Zara gefunden. Für 100€ wurde er dann auch gleich eingetütet. Die Farbe gefällt mir bei diesem Mantel am meisten. Genau dieser Camel Ton hatte mir noch in meinem Kleiderschrank gefehlt. Er passt einfach hervorragend zu meiner sonst so üblichen dunklen Farbpalette aus Schwarz und Blau. Wie gefällt er euch?

Mantel – Zara
Chutch – Aldo

Posted by melaniediduch in Allgemein, 6 comments
SHOPPING / CHRISTMAS IN PINK AND GOLD

SHOPPING / CHRISTMAS IN PINK AND GOLD

Weihnachten steht praktisch direkt vor der Tür und durch den ganzen Arbeitsstress ist auf dem Blog auch noch nicht viel festliche Stimmung aufgekommen. Die erste Weihnachtsfeier ist schon vollbracht und deswegen geht es direkt über zu den kuscheligen Outfits für die Weihnachtszeit. 
Ehrlicherweise macht man sich bei uns zu Hause nie so richtig, richtig schick mit viel Glitzer und TamTam. Alle sind zwar festlicher angezogen, aber es muss immer noch muckelig sein, da Weihnachten für uns immer ein gemütliches Fest ist.
Besonders mag ich die Kombination aus dickem Strickpullover und Rock zu Weihnachten, die sich in den letzten Jahren bei mir als Weihnachtsoutfit auch bewährt hat. Der Pullover sorgt für die Gemütlichkeit, der Rock für die Festlichkeit. 
Meine absoluten Favoriten sind der rosafarbene Strickpullover von Tom Tailor (5), welcher meinem Wunsch-Acne-Pullover sehr nah kommt und der Pullover mit Schößchen von Comma (9). Obwohl ich an Weihnachten bis jetzt mehr Rottöne getragen habe, hat es mir dieses Jahr diese zarte Farbpalette angetan. Ein besonderes Highlight ist auch der goldene Plissee-Rock (10), welcher wiederum wunderbar mit dem dunkelblauen Pullover von Tom Tailor (3) Hand in Hand gehen würde. Noch ein wenig Glitzer, Glitzer in Form von Ohrringen und einen passenden Lippenstift und schon steht der Look für ein entspanntes Weihnachtsfest.

Schuhe von MISS SELFRIDGE
Cardigan von Comma
Pullover von Tom Tailor
Lippenstift von Tom Ford
Pullover von Tom Tailor
Rock von Tom Trailor
Ohrringe von Merina Swarovski
Parfum Marc Jacobs
Pullover von Comma
Midirock von Tom Tailor

Mit liebevoller Unterstützung von P&C Düsseldorf.

Posted by melaniediduch in Allgemein, 1 comment
OUTFIT / HOODIE TIME WITH MARTY MCFLY

OUTFIT / HOODIE TIME WITH MARTY MCFLY

Transparenz:
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, sowie nicht bezahlte oder/und nicht gesponserte Markennennungen.

HOODIE TIME WITH MARTY MCFLY
Hoodies habe ich gefühlt vor zehn Jahren ausschließlich zum Sport getragen. Ich hätte sie schon früher gerne zur Schule, Uni und co. getragen, jedoch war das damals ein No-Go. Und besonders zu Schulzeiten wollte man als junges Mädchen kein Mode-Fauxpas begehen.
Als sich diese Saison dieser neue Trend bezüglich Sweatshirts abzeichnete, war ich hin und weg. In Kombination mit einer Jogginghose wäre das tatsächlich der Hit. Nein okay, das wäre dann wohl zu viel des Guten. Obwohl ich Hoodies aber eher mit einem sportlichen Look verbinde, finde ich, dass man sie durchaus perfekt in den Alltagslooks integrieren kann, sie sogar schicker mit Mantel und Boots kombinieren kann.

 

HOODIE TIME WITH MARTY MCFLY

 

Diesen schicken Hoodie habe ich von meinem Freund geklaut. Ich glaube jedes Mädchen mopst mal das eine Hemd oder den anderen Pullover, welcher dann perfekt oversize sitzt.
Prints und Muster auf Oberteilen habe ich bis jetzt eigentlich kategorisch abgelehnt. Ich fand sie durchaus cool, mochte sie aber nicht tragen, da ich mich irgendwie jedes Mal unwohl in ihnen fühlte. Somit ist dieses Outfit meine Premiere. Zur Arbeit in der Agentur trage ich meistens super schlichte Outfits: schwarzer Pullover, schwarze Jeans und weiße Sneaker, fertig. Umso mehr sprechen mich in letzter Zeit Pullover mit Aufdruck an, da sie einem dezenten Outfit gleich viel mehr Aufmerksamkeit verleihen. Was haltet ihr davon?

 

HOODIE TIME WITH MARTY MCFLY
HOODIE TIME WITH MARTY MCFLY
Mantel – Zara / Hoodie – vom Freund geklaut / Hose – Gina Tricot / Tasche – Chanel / Schuhe – Adidas
Posted by melaniediduch in Allgemein, Mode, 2 comments
INTERIOR / PLEXIGLAS NACHTTISCH

INTERIOR / PLEXIGLAS NACHTTISCH

Transparenz:
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Nachttisch aus Plexiglas von Zara-Home

Das Einrichten und Dekorieren in meinen vier Wänden ist Ende Oktober leider ein wenig zum Stilstand gekommen, weil meine Motivation nach zwei Monaten Dauer-Surfen durch zahlreiche Möbel-Onlineshops und durch unzählige unterschiedlich lange Liefertermine irgendwann am Ende war.
Kurz vor Weihnachten bin ich dann aber nochmal schnell zu Zara Home gehuscht (mein geheimes zweites Zuhause, von dem ich auch schon die Hälfte in meinem Wohnzimmer steht) und fand dann endlich meinen zweiten fehlenden Nachttisch! Und zwar diesen coolen Plexiglas Nachttisch, welcher im Zweier-Set kommt.

 

Nachttisch aus Plexiglas von Zara-Home
Das Coole daran ist, dass man ihn so noch wunderbar an anderer Stelle verwenden kann. Auch die Plexiglasoptik gefällt mir unglaublich gut. Sie passt wunderbar zu meinem weißen Interieur im Schlafzimmer und fügt sich somit sehr gut ein ohne zusätzlich in diesem eh schon kleinem Raum aufzutragen.

 

Posted by melaniediduch in Allgemein, Interior, 4 comments
INSPIRATION / JANUAR

INSPIRATION / JANUAR

Zuallererst Happy New Year!
Ich hoffe ihr seid alle wunderbar ins neue Jahr gerutscht! Ich habe Silvester dieses Jahr das erste Mal in Hamburg verbracht und es war ganz wunderbar. Nun hat das neue Jahr begonnen und alles handelt sich um neue Vorsätze. Bei mir halten sich die Vorsätze dieses Mal in Grenzen, eigentlich habe ich gar keine, da ich komplett happy bin. Dieses Jahr stehen bei mir super tolle Reisen an, sodass ich gar nicht anders kann, als mich auf das neue Jahr zu freuen. Momentan genieße ich aber noch meinen Resturlaub und bin noch voll im Bett-Einkuschel-und-Heißgetränk-Modus. Dazu gibt es heute meine Inspirationen für den Januar.
Bilder: Tumblr

Posted by melaniediduch in Allgemein, Lifestyle, 2 comments
BESUCH DES RESERVED STORES IN BREMEN

BESUCH DES RESERVED STORES IN BREMEN


Fotos – Joleena
Vorletzten Samstag ging es mit den Blogger-Mädels Joleena und Vicky zum Probe-Shoppen in den neu eröffneten Reserved Store im Bremer Weserpark. Als Vicky meinte, dass es eine polnische Kette sei, ist mir auch wieder eingefallen, dass ich ja schon in Polen zahlreiche Male da gewesen war. 
Schnell habe ich dort auch neue Favoriten in Schwarz, Grau und Weiß gefunden. Und ja, auch ein rosaner Cardigan ist dabei (coming soon)!
 Unter anderem aber auch dieser grandiose Boyfriend-Mantel. Tatsächlich war ich zuerst ein wenig skeptisch wegen der Länge, weil ich ja eher kleiner bin, aber meine Zweifel haben sich komplett in Luft aufgelöst. Seid ich ihn das erste Mal anhatte, bin ich big in love. Neben dem tollen hellgrauen Ton, der ein wenig “Farbe” in mein schwarzes Sortiment zaubert, hält er einfach super warm. Man fühlt sich wie in eine Decke eingemummelt. Manchmal lasse ich ihn auch einfach in der Mittagspause an 😀

Mantel – Reserved
Schal, Tasche und Schuhe – Zara
Großer Ring- Kauf Dich Glücklich

Unten seht ihr ein paar Eindrücke vom Tag 🙂

Posted by melaniediduch in Allgemein, 2 comments
OUTFIT / GREY LAYERS

OUTFIT / GREY LAYERS

Tatsächlich ist das meine Premiere an der Alster, was Outfitfotos betrifft. Passend zum Wetter ganz in grau. Neu ist der Pulli von Zara. Solche Teile könnte ich gerade auch wieder in Masse kaufen. Da ich meiner Hosen-Phase mal wieder abgeschworen habe, sind diese dicken Wollpullis eine schöne und besonders warme Ergänzung zu meiner Mini-Rock-Kollektion.
Mantel – Mango
Pulli und Schuhe – Zara
Rock – Topshop
Kette – Accessorize
Uuund einmal mit der süßen Joleena, die auch die Fotos gemacht hat 🙂

Posted by melaniediduch in Allgemein, 1 comment
STORE OPENING OFFICE SHOES HAMBURG

STORE OPENING OFFICE SHOES HAMBURG

Vorletzte Woche ging es zum Store Opening von Office Shoes in Hamburg. Ich persönlich kannte die Marke davor noch nicht. Ich hatte dann aber gleich mal den Onlineshop inspiziert und war eigentlich sofort entzückt. Tatsächlich muss ich auch eine kleine Ähnlichkeit zu Topshop feststellen. 
Der Store in der Spitaler Straße kann sich aber genauso gut sehen lassen. Nachdem wir mit einem Gläschen Champus empfangen worden waren, ging es zur Schuhschau. Insbesondere von den Pumps und den Loafers war ich suuuper angetan. Zu schade, dass ich nicht alle Paare mitnehmen konnte. Oben seht ihr aber das Paar, für welches ich mich dann letztendlich entschieden habe!

 Julia und Vicky

Posted by melaniediduch in Allgemein, 3 comments